Aktuell

Konstanzer Geschäftsstelle zieht um!

Der Mieterbund Bodensee bezieht in den nächsten Tagen seine neue Geschäftsstelle in Konstanz. Die neuen Räumlichkeiten sind nur wenige Meter vom bisherigen Büro entfernt: vom Zähringerplatz 15 geht es in den Zähringerplatz 19. Die Mieterberatung findet auch in den neuen Räumen bis auf Weiteres nur per Telefon oder E-Mail statt.

Wird Ihre Nebenkostenabrechnung immer höher? Oder zahlen Sie überhaupt zuviel Miete? Der Deutsche Mieterbund Bodensee e.V. ist Ihr sachkundiger Ansprechpartner, wenn Sie als Mieter Rat und Hilfe benötigen.

Informieren Sie sich hier über unsere Leistungen, und schließen Sie sich noch heute unserer starken Gemeinschaft an.

Ihr
Herbert Weber
Vorsitzender

Aktuell

Mietpreisbremse im Kreis Konstanz greift wieder

In Konstanz, Singen und Radolfzell werden Mieter durch die Mietpreisbremse besser vor überhöhten Forderungen beim Abschluss eines neuen Mietvertrags geschützt. Außerdem gilt dieses Instrument neu in den Gemeinden Reichenau, Eigeltingen und Büsingen am Hochrhein, berichtet der Vorsitzende des Mieterbunds Bodensee, Herbert Weber. Voraussetzung dafür ist eine Rechtsverordnung der Landesregierung, die am 3. Juni in Kraft

[weiterlesen …]

Wohnungsbau nicht sperren

„Die Stadt Konstanz muss den Wohnungsbau von der Haushaltssperre ausnehmen,“ fordert der Vorsitzende des Mieterbunds Bodensee, Herbert Weber. „Unsere Wohnungsnot ist nach wie vor groß, daher dürfen sich laufende und geplante Wohnungsbauprojekte nicht verzögern.“ Es bleibe daher eine wichtige Aufgabe der  Stadtverwaltung, zügig über Bauanträge zu entscheiden und neue Bebauungspläne aufzustellen, so dass die städtische

[weiterlesen …]

Mieterschutz in Corona-Krise

Der 3. April ist für Mieter ein rechtlich wichtiger Tag: Denn spätestens am dritten Werktag eines Monats ist die Miete fällig. Bis dahin müssen Miete und die vollständigen Vorauszahlungen der Betriebskosten auf das Konto des Vermieters oder der Hausverwaltung überwiesen werden. Doch was passiert, wenn Mieter aufgrund ausbleibender Einkünfte nicht bezahlen können?  „Der Gesetzgeber hat

[weiterlesen …]

Wohnungspolitik

Wohngeld steigt

Wer wenig verdient und daher Probleme mit der Miete hat, bekomt ab dem 1. Januar 2020 höhere Unterstützung. Ab dem Jahreswechsel können Mieter mehr Wohngeld erhalten. Die Höhe dieser Sozialleistung hängt einerseits vom Mietniveau, andererseits vom Einkomen ab. Der Wohngeldrechner gibt einen ersten Überblick, wie hoch die Unterstützung ausfallen kann. Zum Wohngeldrechner Sowohl die Einkommensgrenze

[weiterlesen …]

Mieterbund Bodensee

Zu wenige Wohnungen lassen die Mieten steigen

„Die Stadt Radolfzell braucht eine eigene Wohnungsbaugesellschaft.“ Diese Forderung erhob der Vorsitzende des  Mieterbund Bodensee, Herbert Weber auf der Bezirksversammlung des Mieterbunds in Radolfzell. Er lobte die Stadtverwaltung, weil sie 2017 erstmals eine verlässliche Übersicht über das Mietpreisniveau in einem Mietspiegel erarbeitet hat. Dieser zeige allerdings, wie teuer das Wohnen in Radolfzell geworden sei.