Aktuell

Ho Narro!

Der Mieterbund Bodensee wünscht seinen Mitgliedern eine glückselige Fasnet. Wir sind auch auf der Gass’ und haben deswegen am Schmotzigen (Donnerstag, 20. Februar) und am Rosenmontag (24. Februar) geschlossen.

Wird Ihre Nebenkostenabrechnung immer höher? Oder zahlen Sie überhaupt zuviel Miete? Der Deutsche Mieterbund Bodensee e.V. ist Ihr sachkundiger Ansprechpartner, wenn Sie als Mieter Rat und Hilfe benötigen.

Informieren Sie sich hier über unsere Leistungen, und schließen Sie sich noch heute unserer starken Gemeinschaft an.

Ihr
Herbert Weber
Vorsitzender

Aktuell

Warnung vor Telefonbetrügern

Betrüger sind erfinderisch, um an das Geld ihrer Mitmenschen zu kommen. Vor einem neuen Betrugsversuch warnt jetzt der Mieterbund Bodensee. Mieterhaushalte erhalten derzeit Anrufe von angeblichen Mitarbeitern eines Mietervereins oder eines Mieterschutzbunds. Dabei versprechen diese, dass Mieter aufgrund einer falschen Nebenkostenabrechnung Geld bekommen können. Damit versuchen sie, persönliche Daten, wie Bankverbindungen oder Kreditkartennummern zu erschleichen.

[weiterlesen …]

Befragung für Mietspiegel hat begonnen

Die Stadt Konstanz und die Gemeinden Allensbach und Reichenau erstellen ab Mitte Dezember 2019 zusammen mit dem EMA-Institut für empirische Marktanalysen einen gemeinsamen Mietspiegel. Dieser wird den Mietspiegel Konstanz 2017 mit aktuellen Zahlen ersetzen und zum ersten mal auch einen Überblick über den Mietmarkt der Gemeinden Allensbach und Reichenau bieten. Das Gemeinschaftsprojekt, das vom Land

[weiterlesen …]

Wohngeld steigt

Wer wenig verdient und daher Probleme mit der Miete hat, bekomt ab dem 1. Januar 2020 höhere Unterstützung. Ab dem Jahreswechsel können Mieter mehr Wohngeld erhalten. Die Höhe dieser Sozialleistung hängt einerseits vom Mietniveau, andererseits vom Einkomen ab. Der Wohngeldrechner gibt einen ersten Überblick, wie hoch die Unterstützung ausfallen kann. Zum Wohngeldrechner Sowohl die Einkommensgrenze

[weiterlesen …]

Wohnungspolitik

Wohngeld steigt

Wer wenig verdient und daher Probleme mit der Miete hat, bekomt ab dem 1. Januar 2020 höhere Unterstützung. Ab dem Jahreswechsel können Mieter mehr Wohngeld erhalten. Die Höhe dieser Sozialleistung hängt einerseits vom Mietniveau, andererseits vom Einkomen ab. Der Wohngeldrechner gibt einen ersten Überblick, wie hoch die Unterstützung ausfallen kann. Zum Wohngeldrechner Sowohl die Einkommensgrenze

[weiterlesen …]

Mieterbund Bodensee

Zu wenige Wohnungen lassen die Mieten steigen

„Die Stadt Radolfzell braucht eine eigene Wohnungsbaugesellschaft.“ Diese Forderung erhob der Vorsitzende des  Mieterbund Bodensee, Herbert Weber auf der Bezirksversammlung des Mieterbunds in Radolfzell. Er lobte die Stadtverwaltung, weil sie 2017 erstmals eine verlässliche Übersicht über das Mietpreisniveau in einem Mietspiegel erarbeitet hat. Dieser zeige allerdings, wie teuer das Wohnen in Radolfzell geworden sei.