Aktuell

Vonovia-Modernisierungen in der Landesschau

Ein weiteres TV-Team greift die unsozialen und ökologisch falschen Modernisierungen des Wohnungskonzerns Vonovia in der Konstanzer Schwaketenstraße auf. Die Landesschau des SWR berichtete über die gewaltigen Mieterhöhungen und die Sorgen der Mieter, schon bald die Miete nicht mehr bezahlen zu können. Der Sprecher des Vonovia-Konzerns hat außer Worthülsen wie immer  nichts zu bieten.  Sendung verpasst?

[weiterlesen …]

Wird Ihre Nebenkostenabrechnung immer höher? Oder zahlen Sie überhaupt zuviel Miete? Der Deutsche Mieterbund Bodensee e.V. ist Ihr sachkundiger Ansprechpartner, wenn Sie als Mieter Rat und Hilfe benötigen.

Informieren Sie sich hier über unsere Leistungen, und schließen Sie sich noch heute unserer starken Gemeinschaft an.

Ihr
Herbert Weber
Vorsitzender

Aktuell

Teure Modernisierungen: Politiker informieren sich vor Ort

Was bedeuten die teuren Modernisierungen für die betroffenen Mieter? Auf Einladung des  Mieterbunds macht sich die Landtagsabgeordnete Nese Erikli (Grüne) selbst ein Bild und besucht am Donnerstag, den 28. Juni um 17.30 Uhr die Wohnungen in der Schwaketenstraße. Nach einer Besichtigung einer Wohnung steht sie vor dem Gebäude Nr. 102 den Mietern für ein Gespräch

[weiterlesen …]

Gespräch mit CDU-Fraktionschef Kauder

Konstanzer Vonovia-Mieter aus der Schwaketenstraße haben gemeinsam mit dem Mieterbund-Vorsitzenden Herbert Weber den Fraktionsvorsitzenden der CDU/CSU im Deutschen Bundestag um politische Unterstützung gebeten. Die Sprecherin der Mieter-Initiative, Corina Jäger schilderte Kauder wie Mieter durch die massiven und ungerechtfertigten Mieterhöhungen wegen der Wärmedämmng in die Armut gedrängt werden.  Weber machte Kauder auf Mängel im Anhörungsentwurf zur 

[weiterlesen …]

Gesetzesänderungen gefordert

Über 200 Mieter der Vonovia-Wohnungen in der Schwaketenstraße haben einen offenen Brief an Bundesjustizministerin Katarina Barley unterschrieben. Dort fordern Sie Änderungen im Mietrecht. Unterstützt werden sie vom Mieterbund Bodensee, der bei Bundespolitikern auf Verbesserungen für die Mieter drängt. (Bild: Thomas Köhler – Photothek)

Wohnungspolitik

Stopp der Stadtentwicklung ist kein Umweltschutz

“Wer abstrakt über die Grenzen des Wachstums spricht, sollte konkret sagen, welche Bevölkerungsgruppen auf Dauer nichts mehr in der  Stadt Konstanz zu suchen haben: Busfahrerinnen? Krankenspfleger? Feuerwehrleute? Studierende? Flüchtlinge?“, sagte der Vorsitzende des Mieterbunds Bodensee zur Stellungnahme der Konstanzer Ortsgruppe des Bunds für Umwelt und Naturschutzes gegen den geplanten neuen Stadtteil nördlich des Hafner in

[weiterlesen …]

Ausstellung

Die kleine Insel unserer Fantasie

Neue Ausstellung in der kleinen Galerie des Mieterbunds Bodensee, die Bilder der Konstanzer Künsterin und Buchautorin Susanne Zeitz präsentiert. Unter dem Titel ihres neuen Buchs  “Die kleine Insel unserer Fantasie Teil 2” präsentiert sie Bilder in Acryl, Pastell, Kohle, Tusche und Gouache. Susanne Zeitz arbeitet als Kunsttherapeutin und freie Buchautorin und Malerin. Sie lebt in

[weiterlesen …]

Mieterbund Bodensee

Zu wenige Wohnungen lassen die Mieten steigen

„Die Stadt Radolfzell braucht eine eigene Wohnungsbaugesellschaft.“ Diese Forderung erhob der Vorsitzende des  Mieterbund Bodensee, Herbert Weber auf der Bezirksversammlung des Mieterbunds in Radolfzell. Er lobte die Stadtverwaltung, weil sie 2017 erstmals eine verlässliche Übersicht über das Mietpreisniveau in einem Mietspiegel erarbeitet hat. Dieser zeige allerdings, wie teuer das Wohnen in Radolfzell geworden sei.