Aktuell

Andreas Jung (CDU) antwortet auch

Mit 14-tägiger Verspätung hat der CDU-Abgeordnete Andreas Jung doch noch auf die Wahlprüfsteine des Mieterbunds Bodensee geantwortet. Jung spricht sich dafür aus, die Mietpreisbremse nachzujustieren und will nach Lösungen suchen, damit Mieter nicht “herausmodernisiert” werden.  Ein dauerhaftes Engagagement des Bundes im sozialen Wohnungsbau unterstützt er bislang nicht, weil die Länder zusätzliches Geld aus der Umsatzsteuer

[weiterlesen …]

Wird Ihre Nebenkostenabrechnung immer höher? Oder zahlen Sie überhaupt zuviel Miete? Der Deutsche Mieterbund Bodensee e.V. ist Ihr sachkundiger Ansprechpartner, wenn Sie als Mieter Rat und Hilfe benötigen.

Informieren Sie sich hier über unsere Leistungen, und schließen Sie sich noch heute unserer starken Gemeinschaft an.

Ihr
Herbert Weber
Vorsitzender

Aktuell

CDU-Abgeordneter Jung interessiert sich nicht für Mieter

Mieterbund Bodensee befragte Bundestagskandidaten zum Mietrecht und zur Wohnungspolitik Der Mieterbund Bodensee kann bei der Mehrheit der örtlichen Bundestagskandidaten auf Unterstützung bei drei Kernthemen der Wohnungspolitik und des Mietrechts hoffen. Dies ergab eine Umfrage des 7500 Mitglieder starken Verbands unter den im Bundestag vertretenen Parteien. Ein Wahlbewerber antwortete dem Mieterbund allerdings nicht: „Ausgerechnet der einzige

[weiterlesen …]

Einsatz für Sozialwohnungen gelobt

„Baden-Württemberg braucht dringend mehr Wohnungen“, sagten der Radolfzeller FDP-Landtagsabgeordnete Jürgen Keck und der Vorsitzende des Mieterbunds Bodensee Herbert Weber übereinstimmend nach einem wohnungspolitischen Meinungsaustausch in der Konstanzer Geschäftsstelle des Mieterbunds. Die Landesregierung müsse daher entschlossener Handeln und durch Änderungen in der Landesbauordnung den Wohnungsbau erleichtern. Die Vorgaben der Landesplanung müssten dringend auf die wachsende Bevölkerung

[weiterlesen …]

Landesregierung muss entschlossen handeln

Freiburg. Rolf Gaßmann, Landesvorsitzer des Deutschen Mieterbunds Baden-Wrttemberg warnt vor zunehmendem Wohnungsmangel in Baden-Württemberg. Das Land sei “bundesweites Schlusslicht” im Wohnungsbau. Der Wohnungsneubau im Jahr 2016 decke gerade einmal die Hälfte des zusätzlichen Bedarfs. Eine Besserung ist nicht in Sicht. Gaßmann fordert von der Landesregierung mehr  Geld für den sozialen Wohnungsbau.

Wohnungspolitik

Wohnungsbau im Land ging 2016 zurück

Rolf Gaßmann (Mieterbund BW) fordert: Landesregierung und Städte müssen handeln! 2016 wurden in Baden-Württemberg 32.745 Neubauwohnungen fertiggestellt. Das sind zwei Prozent weniger als 2015. Für Rolf Gaßmann, den Landesvorsitzenden des Deutschen Mieterbunds, ist diese Zahl “beschämend gering.” “Es einn Alarmsignal für die Städte und die Landesregierung”. Netto dürften 27.000 Wohnungen im Land entstanden sein, denn

[weiterlesen …]

Ausstellung

Brücken verbinden

Die Malerin Helga Bruns zeigt vom 6. Juli bis zum 30. November 2017 neue Werke in der Galerie der Hauptgeschäftsstelle des Mieterbund Bodensee e.V.. Wir laden unsere Mitglieder und Freunde herzlich zur Vernissage am Mittwoch, den 5. Juli um 19 Uhr ein. Die Laudatio hält Susanne Zeitz.

Mieterbund Bodensee

5000 Mieterberatungen – Herbert Weber bleibt Vorsitzender

Die Hilfe des Mieterbunds Bodensee bleibt gefragt: Knapp 5000 Mieter erhielten im vergangenen Jahr mietrechtlichen Rat in einer der vier Geschäftsstellen des Verbands in Konstanz, Überlingen, Singen und Radolfzell. Dies berichtete der Mieterbund-Vorsitzende Herbert Weber auf der jüngsten Delegiertenversammlung seiner Organisation. Dort wurde Weber einmütig als Vorsitzender wiedergewählt. Mieten steigen weiter Immer mehr Mieter am

[weiterlesen …]