Wegen Corona-Virus: Mieterberatung nur per Telefon oder Mail

12. März 2020 | Von | Kategorie: Aktuell

Der Mieterbund Bodensee schließt sich den Vorsichtsmaßnahmen gegen die Verbreitung des Corona-Virus an. Der Verband wird daher ab sofort Mieter nicht mehr im persönlichen Gespräch, sondern vorzugsweise telefonisch oder – sofern möglich – über E-Mail beraten. Mitglieder werden gebeten, notwendige Unterlagen zur Klärung ihrer Mietangelegenheit vorab an die Geschäftsstelle des Mieterbunds zu senden. Die Beratungsstellen des Mieterbunds bleiben geöffnet und vereinbaren die telefonischen Beratungstermine.

Der Verband verschiebt außerdem seine Delegiertenversammlung vom 21. März auf einen bislang  noch nicht festgesetzten späteren Zeitpunkt im Jahr. „Der Deutsche Mieterbund leistet in seinem Tätigkeitsfeldern präventive Arbeit. Daher ist für uns selbstverständlich, dass wir aktiv an der allgemeinen Risikovorsorge zum Schutz vor der Ausbreitung einer Infektionskrankheit mitwirken,“ sagt der Vorsitzende Herbert Weber.

Für mietrechtliche Notfälle wie fristlose Kündigungen wird der Mieterbund nach wie vor persönliche Beratungstermine anbieten.

weitere Nachrichten zu

Mehr in Aktuell

Schreibe einen Kommentar