Skip to main content

Lasst uns wieder Wohnungen bauen

Aktionstag am 1. März in Stuttgart

Mit einer Kundgebung auf dem Karlsplatz in Stuttgart und einem Wohnungsbausymposium fordert das Aktionsbündnis "Impusle für den Wohnungsbau" am Freitag, den 1. März, die Regierungen von Bund und Land zum Handeln auf. Insgesamt 16 Organsitionen, darunter der Deutsche Mieterbund Baden-Württemberg haben sich zu dem Bündnis zusammengeschlossen. Der Landesvorsitzende des Mieterbunds, Rolf Gaßmann aus Stuttgart, ruft alle Mieterinnen und Mieter auf, an der Kundgebung teilzunehmen.

Ab 14 Uhr findet im Haus der Architekten ein Syposium zur Wohnungspolitik statt, an dem Vertreter der demokratischen Landtagsparteien mit Experten diskutieren. Der Mieterbund Baden-Württemberg wird vom Vorsitzenden des Mieterbunds Bodensee, Winfried Kropp, auf dem Podium vertreten.

Das Symposium findet Hybrid statt. Eine Online-Teilnahme über den Dienst Zoom ist über diesen Link möglich.

Miete mindern bei Mängeln?

Berechnen Sie, um wie viel Sie die Miete mindern können

Wenn Ihre Wohnung Mängel hat, können Sie unter bestimmten Voraussetzungen Ihre Mietzahlungen kürzen. Denn aufgrund Ihrer regelmäßigen Mietzahlungen können Sie als Gegenleistung verlangen, dass sich Ihre Mietwohnung im vertragsgemäßen Zustand befindet. Sie muss also zum Wohnen geeignet sein und darf keine Mängel enthalten, die das Wohnen erschweren oder gar unmöglich machen.

Unser Rechner zeigt auf, um welchen Betrag Sie bei bestimmten Mängeln die Miete mindern können. Für diese Berechnung hat der Deutsche Mieterbund zahlreiche Gerichtsentscheidungen berücksichtigt. Doch beachten Sie auf jeden Fall: MIndern Sie niemals die MIete ohne vorherigen rechtlichen Rat! Den gibt es kostengünstig bei uns.

 

Mögliche Mietminderung berechnen

Stadt Konstanz ehrt Herbert Weber

Über 50 Jahre Engagement im Mieterbund Bodensee

"Ein bezahlbares Dach überm Kopf"

Über 50 Jahre lang engagierte sich Herbert Weber im Mieterbund Bodensee. Für diesen außergewöhnlichen Einsatz bedankte sich Oberbürgermeister Uli Burchardt beim großen Empfang der Stadt Konstanz zur Würdigung des Ehrenamts. Was treibt unseren Ehren-Vorsitzenden an? In einem Video-Interview gibt Herbert Weber darüber Auskunft. Er kritisierte überteuerte Mieten und beschrieb wie auch bekannte Persönlichkeiten der Konstanzer Stadtgesellschaft dabei beteiligt sind.

|   bodensee

Zweckentfremdungsverbot in Konstanz wirkt

Mieterbund fordert: Stadt und Land müssen stärker gegen Wohnungsleerstand vorgehen

Weiterlesen
|   bodensee

Führungswechsel im Mieterbund Bodensee

Herbert Weber tritt nicht mehr an – Winfried Kropp neuer Vorsitzender

Weiterlesen
|   bodensee

Preisgebundener Wohnraum muss nach sozialen Grundsätzen bewirtschaftet werden

Mieterbund-Vorstandsmitglied Günther Weiss: Umstrittene „Sozialauswahl“ eines Radolfzeller Wohnungsunternehmens zeigt Notwendigkeit einer städtischen…

Weiterlesen
|   bodensee

Dürfen Mieter Transparente oder Plakate aufhängen?

In Konstanz sollte eine Mieterin eine Israel-Fahne von der Fassade ihrer Mietwohnung entfernen. Wäre sie dazu rechtlich verpflichtet gewesen? Dazu…

Weiterlesen
|   bodensee

Zweitwohnungssteuer vermindert Verdrängungsdruck

In attraktiven Urlaubsorten am See gibt es viele Zweitwohnungen. Sie sind nur teilweise genutzt und im Winterhalbjahr werden ganze Ortsteile fast zu…

Weiterlesen
|   bodensee

Mieterbund registriert mehr Mieterhöhungen

3000 Beratungen in Konstanzer Geschäftsstelle / Verband ehrt langjährige Mitglieder / 16 Delegierte aus Konstanz neu gewählt

Weiterlesen

Unsere neue Geschäftsstelle

Unser Verband ist in den letzten Jahren ständig größer geworden. Mittlerweile vertreten wir 8000 Mitglieder. Kein Wunder, dass es in unserer bisherigen Geschäftsstelle in Konstanz eng geworden ist. Im Sommer 2020 sind wir daher in neue Büroräumlichkeiten gezogen, die mehr Platz bieten. Damit können wir Ihnen bessere Leistungen anbieten und neue Angebote machen. Der Weg nur neuen Geschäftsstelle ist gar nicht weit: Wir sind in Konstanz vom Zährigerplatz 15 in den Zähringerplatz 19 gezogen.

Betriebskosten, Mieterhöhung, Eigenbedarf

Etwa 5000 Mietern konnten wir im Jahr 2021 helfen. Die größten Probleme machen die Betriebskosten aus, die zusätzlich zur Miete verlangt werden. Mieter sparen mit Hilfe unserer Rechtsberatung jedes Jahr viel Geld.