Überlinger Gemeinderat beschließt Mietspiegel

8. Dezember 2014 | Von | Kategorie: Aktuell, Überlingen

Endlich gibt es in der Stadt Überlingen einen Mietspiegel. Dies beschloss der Gemeinderat einstimmig. Der Mietspiegel wurde gemeinsam mit den Nachbargemeinden Heiligenberg, Uhldingen-Mühlhofen und Immenstaad vom EMA-Institut für Empirische Marktanalysen erarbeitet. Der Mieterbund Bodensee begrüßte die Entscheidung: “Endlich gibt es eine neutrale Information  zum Wohnungsmarkt auf der anderern Seeseite”, sagte der Vorsitzende Herbert Weber. (Bild: Matthias Lohse – pixelio.de)

Das EMA-Institut ist dem Mieterbund gut bekannt, schließlich wird auch der Konstanzer Mietspiegel von ihm erarbeitet. Die jahrelange Erfahrung des Insitituts biete Gewähr für eine solide Auswertung der Daten, so Weber. Der Überlinger Mietspiegel gilt als qualifiziert im Sinne von § 558 d des Bürgerlichen Gesetzbuchs. Das bedeutet, dass der Mietspiegel als vorrangiges Begründungs- und Beweismittel gilt, wenn unklar ist, welche Mieten in Überlingen bezahlt werden müssen.

Wie in anderen Städten hatte der Interessenverbands der Vermieter, Haus und Grund, Bedenken gegen den Mietspiegel angemeldet. Diese wurden allerdings zurückgewiesen, weil sie nicht stichhaltig waren. Denn der Mietspiegel wurde “nach wissenschaftlichen anerkannten Auswertungs- und Erhebungsmethoden” erarbeitet, sagte Hans-Jörg Dieringer von der Überlinger Bauverwaltung.

Die Veröffentlichung des Mietspiegels ist in Vorbereitung. Der Mieterbund veröffentlicht MietspiegelUeberl2014_GR, den die Mitglieder des Überlinger Gemeinderats gebilligt haben.

weitere Nachrichten zu

Mehr in Aktuell

Mehr in Überlingen

Schlagworte:

Kommentare sind geschlossen