Überlingen ändert Zweitwohnungssteuer

19. Oktober 2014 | Von | Kategorie: Überlingen, Wohnungspolitik

Der Gemeinderat der Stadt Überlingen hat eine neue Satzung zur Zweitwohnungssteuer beschlossen. Künftig müssen alle Mieter einer zweiten Wohnung in Überlingen 18 Prozent der Miete an die Stadt abführen. Der Mieterbund Bodensee begrüßt die Entscheidung. “Die Zweitwohnungssteuer soll einen Anreiz geben, Wohnraum dem allgemeinen Markt zur Verfügung zu stellen,” sagte der Vorsitzende Herbert Weber. Die Satzungsänderung wurde notwendig, weil das Bundesverfassungsgericht eine ähnliche Satzung der Stadt Konstanz aufgehoben hatte. Grund: Die Satzung begünstigte große und teure Wohnungen, für die im Verhältnis geringere Abgaben bezahlt werden mussten. Das hat der Überlinger Gemeinderat nun geändert.

weitere Nachrichten zu

Mehr in Überlingen

Mehr in Wohnungspolitik

Schlagworte: ,

Kommentare sind geschlossen