Petition: Gegen Wohnungsnot vorgehen

27. April 2016 | Von | Kategorie: Wohnungspolitik

Die künftigen Regierungspartner in Stuttgart streiten sich um weltbewegende Dinge wie das Jagdgesetz. Zu wichtigen Themen herrscht dagegen Funkstille. Mit einer Petition soll die künftige Landesregierung zu einer aktiven Wohnunngspolitik aufgefordert werden. Notwendig dazu sind Investitionen im Umfang von 330 Millionen Euro. Hier können Sie die Petition unterschreiben (Überschrift anklicken): Die Petition wurde vom Mieterverein Heidelberg und Umgebung gestartet.



weitere Nachrichten zu

Mehr in Wohnungspolitik

Kommentare sind geschlossen